Newsletter

anmelden abmelden

 

Montag, 26.03.2018, 20.30 Uhr, im Theater Greifswald, Eintritt 4 Euro  
 
"Teheran Tabu"  
Animationsfilm im Rotoskopieverfahren (ähnlich bei "Waltz with Bashir")  
 
In TEHERAN TABU, dem Debütfilm von Ali Soozandeh geht es um drei selbstbewußte Frauen und einen jungen Musiker, deren Lebenswege sich in der schizophrenen Welt der iranischen Hauptstadt Teheran kreuzen. Sex, Korruption, Drogen und Prostitution gehen in dieser brodelnden Metropole einher mit strengen religiösen Gesetzen. Das Umgehen von Verboten wird zum Alltagssport und der Tabubruch zur individuellen Selbstverwirklichung.  
 
Das Problem der Zensur im Gottesstaat umgeht der Film mit dem Rotoskopieverfahren: Echte Schauspieler wurden im Studio gefilmt und anschließend mit den Hintergründen kombiniert. So entstand ein realistisches Drama mit faszinierenden Stadtimpressionen, das in Teheran selbst nie hätte gedreht werden können.  
 
Regie: Ali Soozandeh – Drama/Animation , 96 min, Farbe, Deutschland/Österreich, 2016, Blu-ray, OmU (Persisch mU)  
 
Weltpremiere – 56. Semaine de la Critique, Cannes 2017  
Eintritt: 4 Euro 
 
 
 
 
 
© 2010-2016 filmclub casablanca e.V. | c/o Am Felde 12 | 17498 Helmshagen II | filmclub-casablanca@web.de | login